Bertelsmann-Hero_16x9

Asien mit Infografiken verstehen

Für die Bertelsmann Stiftung haben die sapera_studios Asien mit all seinen Facetten in 25 Infografiken verewigt.

Zusammenfassung
Einmal Asien komplett, bitte. Die Bertelsmann Stiftung möchte das, was Asien und seine Menschen ausmacht, über 25 Infografiken zugänglich machen – so facettenreich wie möglich:  von Chinas sozialem Kreditsystem bis hin zu asiatischen Nationalhelden. Dafür entwickeln die sapera_studios Infografiken, die auf einer eigenen visuellen Idee beruhen. Seien es die Tech-Giganten Baidu, Alibaba oder Tencent in Form von Kraken oder das soziale Kreditsystem als Pagode. So entstehen Infografiken, die online von der FAZ etwa für den Artikel „Wo Smartphones herkommen“ und für verschiedene Printprodukte genutzt werden. Als Weiterentwicklung entsteht außerdem ein Kartenspiel.

Phase 1: Verstehen

Daten und Inhalte nach Themen sortieren

Aus Studien der Bertelsmann Stiftung und eigenen Rechercheergebnissen gruppieren die sapera_studios die Inhalte in einzelne Themencluster.

Bertelsmann-Phase1_16x9
Phase 2: Explorieren

Skizzen verdeutlichen die visuellen Ideen

Im nächsten Schritt skizzieren die sapera_studios Aufbau und Inhalte der einzelnen Doppelseiten und stimmen sie mit der Bertelsmann Stiftung ab.

Bertelsmann-Phase2_16x9
Phase 3: Umsetzen

Finalisierung der Infografiken

Schließlich arbeitet das Team der sapera_studios die Infografiken bis ins kleinste Detail aus.

Bertelsmann-Phase3_16x9
Phase 4: Stärken

Weiterentwicklung für andere Formate

Die sapera_studios adaptieren die Grafiken für das Cover des China 2030 Berichtes der Bertelsmann Stiftung und konzipieren eine interaktive App sowie ein Kartenspiel, über das sich Wissenswertes zu Asien aktiv erlernen lässt.

Bertelsmann-Phase4_16x9