arteFuture-Hero_16x9

Mit ARTE auf Verfolgungsjagd

Die sapera_studios begleiten Investigativ-Reporter:innen von ARTE per Scrollytelling.

Zusammenfassung
Drei investigative Journalist:innen verfolgen über einen GPS-Sender die Spur alter Elektrogeräte vom Schrotthändler in Hamburg bis nach Ghana. Wir nehmen die Leser:innen mit auf die Reise. Die Lösung ist ein multimedial aufbereitetes Scrollytelling-Format, das den Weg des Schrottes und seine Datenspuren gut nachvollziehbar anhand einer Karte aufzeigt. Über eine Zoom-Funktion holen die sapera_studios die Leser:innen an die Orte des Geschehens. Ansprechende Datenvisualisierungen unterstützen die Story.

Phase 1: Verstehen

Analyse des Recherchematerials

Das Team sichtet die Flut von Bildern, Informationen und Filmen, die sich aus den Recherchen des Autor:innenteams und dem langen Weg des GPS-Senders ergibt.

arteFuture-Phase-1_16x9
Phase 2: Explorieren

Evaluation geeigneter Erzählformate

Die sapera_studios entwickeln ein Konzept des Scrollytellings für die Web-Plattform ARTE Future. Die Inhalte stimmt das Team mit den Autor:innen und ARTE ab.

arteFuture-Phase-3_16x9
Phase 3: Umsetzen

Gestaltung der Storyline

Die Leser:innen verfolgen das GPS-Signal des Fernsehers auf einer interaktiven Karte und zoomen sich direkt an die Orte des Geschehens. Über strukturiert aufbereitete Datenvisualisierungen tauchen sie tiefer in die Informationen ein.

arteFuture-Phase-2_16x9_v2
Phase 4: Stärken

Implementierung auf der Plattform

Das abgestimmte Scrollytelling-Format implementieren die sapera_studios auf der Plattform ARTE Future. Die Story ist ein voller Erfolg. Sie wird von weiteren Medien aufgenommen und mehrfach ausgezeichnet.